Geschichte und Entwicklung des Museums

Geschichte des Museums

 Mit dem Jahr 2011 können Anna und Anton Neuhold die Privateigentümer von Antons Oldtimer Traktoren-, Bauern und Haushaltsmuseum stolz auf ihre nunmehr 30- jährige Sammlertätigkeit zurück blicken.

Bis zum Jahre 1995 wurde von Anna und Anton Neuhold der landwirtschaftliche Betrieb vulgo "Ploderschuster" bewirtschaftet.

 Nach der Stilllegung des Bauernhofes nahm die Sammlerleidenschaft der Beiden immer größere Ausmaße an. Anfangs waren es nur „alte Traktoren“, bäuerliches Handwerksgerät, Mopeds und Fahrräder, die das Herz der Sammler höher schlagen ließen. Mit den Jahren wurde die Sammlerleidenschaft für Haushaltsgeräte, Bücher, Zeitschriften, Öfen, Bügeleisen etc. erweckt.

 Die Wirtschaftsgebäude des Bauernhofes nahmen im Laufe der Zeit Ausstellungscharakter an, der nun schon an seine räumlichen Grenzen stößt.

Sammlerphilosophie von Antons Oldtimer

 Als langjährige Sammler konnten die Privateigentümer des Museums nicht zuschauen, wenn sehr viele alte Arbeitsgeräte, welche in ihrer Verwendungszeit unabdingbar waren, für den laufenden technischen Fortschritt weichen mussten. Oftmals landeten diese Arbeitsgeräte einfach auf dem Sperrmüll, wenn der ehemalige Benutzer keine Verwendung  mehr für das bäuerliche Handwerkszeug fand.

 Eröffung des Museums am 06.07.2001

 Mit vereinten Kräften der Familie und in Kooperation mit dem Volkstanzkreis St. Peter am Ottersbach wurde das heutige Privatmuseum im Jahre 2001 feierlich eröffnet. Zu den damaligen Ehrengästen zählte auch Herr Landesrat Pöltl. Seit diesem einschneidenden Tag können Besucher gegen Voranmeldung das Museum besichtigen.

 10 Jahresfeier mit LH Franz Voves

 10 Jahre sind seitdem vergangen und am 19.08.2011 wurde das Bestandsjubiläum gebührend gefeiert. Weiters war dies eine passende Gelegenheit den mit 15.07.2011 gegründeten Verein "Verein leidenschaftlicher Sammler Antons Oldtimer" (VLS) vorzustellen. Als unbeschreibliche Wertschätzung wurde von der Familie Neuhold und dem Verein leidenschaftlicher Sammler der Besuch von Landeshauptmann Mag. Franz Voves empfunden. Diese Wertschätzung und Respekt wurde vom Landeshauptmann zusätzlich zu seinem Besuch mit einer Förderungszusage für die vergangenen 10 Museumsjahre mit einer Summe pro Jahr in der Höhe von € 500.- untermauert. Als Vertretung des LHStv. Schützenhöfer war Herr Labg. Anton Gangl als langjähriger Freund des Hauses Neuhold zu Gast.



Anna und Anton Neuhold, Perbersdorf 83, 8093 St. Peter/Ottersbach, Email: administrator@antonsoldtimer.at, Telefon: +43 (0)3477/2876